Sonntag, 2. Juni 2013

Manhattan Magic up Eyeshadows [mit Augenpinselei]

Hallo meine Lieben,
in letzter Zeit war ich recht sparsam was Kosmetik aus der Drogerie angeht. Höchstens ein Teilchen durfte mal mit. Letzte Woche war das anders, weil ich erstens viele neue Le's entdeckt habe, die mich gereizt haben. Außerdem kamen noch 2 Päckchen aus den USA an, die insgesamt 4 Essielacke beinhielten. Leider mag ich die Pinsel nicht so gerne, deswegen werde ich wohl nicht mehr in den USA Essielacke bestellen, auch wenn sie sehr viel günstiger sind.


Öhm ja, meine zwei noch fehlenden Lacke aus der Essie Mirror Metallics Le, dann Essie Off the shoulder und Your hut or mine kamen mit der Post. Trophy Wife, Jamaica me crazy und der neue Le-Lack DJ Play that song. Dazu noch ein Nagellack aus der Manhattan Sommersound Le,Trendsetter. 

Drei der Magic up Eyeshadows, das goldene Eyeshadowding aus der Essence Ticket to paradise Le und das Blush aus der Girls on Tour Le. Lippencil aus der Essence Ticket to paradise Le. 

Ich werde euch die Produkte bestimmt nach und nach vorstellen, beginnen möchte ich mit den Manhattan Eyeshadows. 

Diese drei habe ich mir also geholt, sie nennen sich 

01 Surpreyes (rosa)
02 Abrakadabrown (braun)
04 Out of the hat (schwarz)

Den gelb-grünen hab ich mir dann doch geschenkt.  Sie kosten 3,85€, also auch nicht grade wenig, aber ich finde sie toll. 

Was ich zwar nicht so toll finde, aber schon vorher wusste, ist, dass es sich quasi um eine Mogelpackung handelt, man könnte ja denken, dass der ganze Tigel voll mit dem Produkt ist. Bei mir hat sich das kleine Pfännchen gelöst und nur das ist das Produkt. 


So sehen die Swatches aus.  Die Pigmentierung ist wirklich toll, schließlich sind diese Swatches ohne Base entstanden. Abrakadabrown enthält goldene, feinere Schimmerpartikel, Surpreyes und Out of the hat eher silberne, wenn ich das so sehe.



Ich habe sie natürlich schon usprobiert und finde sie ganz klasse. Hier könnt ihr Surpreyes sehen. So viel kann man nicht erkennen. Ich trage solche Cremelidschatten aber ohnehin gerne als Base und dann noch was anderes dazu, deswegen ist es nicht so schlimm, dass er nicht so megamäßig auf dem Auge rauskommt. Eben sehr dezent, schließlich handelt es sich ja auch um ein rosa.




Ich habe bei dem AMU oben den Surpreyes also als Base genutzt und bin dann über das gesamte Lid mit dem Rosaton aus dem Floral Grunge Quad gegangen. Dazu dann Strawberry Sorbet (der 1. Ton links unten) noch zum Verblenden in die Lidfalte. Mir gefällts und hat dank Surpreyes megagut den ganzen Tag gehalten.




Die anderen beiden Lidschatten habe ich mit einander verwurstelt. Von Abrakadabrown sieht man aber irgendwie nicht so viel. Ihn hab ich auf dem ganzen Lid verteilt und versucht mit Out of the hat zu verblenden. Ehrlich gesagt war das ganz schön schwierig, weil ich keinen Pinsel benutzen konnte, sondern nur meine Fingerchen.

Insgesamt bin ich aber wirklich angetan von den Schätzchen, da ich so was bei Manhattan nicht unbedingt erwartet hätte. Die Pigmentierung ist wirklich gut, schaut sie euch mal an.
Oder habt ihr es schon getan und darüber berichtet? Lasst mir gerne eure Links da.

Liebe Grüße
eure Melanie

5 Kommentare:

Chrissi hat gesagt…

Da hast ja zugeschlagen.Bei den Essies aus den USA ist der dünnen Pinsel dran oder?Mag den auch nicht besonders.
LG
Chrissi

Mops Modewelt hat gesagt…

Ja, ich wollte den mal testen, aber mir sagt er auch nicht so zu.

Ahnungslose Wissende hat gesagt…

Diese dunkle, leicht rauchige Augenpinselei gefällt mir richtig gut. Die scheinen auch nicht in die Lidfalte zu kriechen, oder?

Liebe Grüße :)

Psychopüppi hat gesagt…

Krasse Ausbeute hast du da =) Die Mirrors von Essie sid toll, habe noch welche vom letzten Sommer <3

Mops Modewelt hat gesagt…

hmm, Ahnungslose ich hab deinen Kommentar total übersehen: nein die kriechen nicht in die Lidfalte, außer eben es ist total heiß draußen dann schon irgendwann.

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik, Autogrammwünsche ;) alles in die Kommentare