Donnerstag, 30. Juni 2016

Weekly Haul: Aldi Food Haul

Hallo meine Lieben,
ich mag es neue Kategorien einzuführen und dann... zu vergessen. Dieses Mal versuche ich das ganze irgendwie systematischer anzugehen und mich so wöchentlich zu bündeln. Neben Kosmetik "shoppe" ich auch gerne Lebensmittel. Dazu gehe ich immer mal wieder in verschiedene Supermärkte: in Berlin ist das durchaus möglich. 


Zu Aldi komme ich nicht oft, deswegen habe ich mich entschieden euch einfach mal einen Food Haul zu zeigen. Der letzte ist schon ewig her. Ich schreibe mir zwar immer eine Einkaufsliste, aber irgendwie hüpft dann doch noch mehr in den Einkaufskorb als gedacht.


Als erstes zogen die Desserts ihre Aufmerksamkeit auf sich und double choc und caramel klingen auf jeden Fall schon mal lecker und für ich meine 25 cent vollkommen ok.


Ich möchte nach langem mal wieder ein Curry kochen und habe daher Geschnetzeltes gekauft. Die Snackwürfel hat mein Freund dann ausgesucht und die Riesenchampignons haben wir heute schon mit Hackfleisch gefüllt und mit Käse überbacken verputzt. Am Samstag werden wir wohl grillen und ich muss wohl noch einmal Nachschub besorgen.


Zu dem Geschnetzelten wird es Paprika geben und vielleicht werden wir mal wieder Pizza selber machen. Toasties hatte ich ebenfalls lange nicht und mal wieder Lust drauf.


Mais geht bei mir irgendwie auch immer, die schwarzen Johannisbeeren haben mich irgendwie so angelacht und Öl war auch alle.


Neben Selter kamen noch ein Apfel-Orange-Tropic-Saft, ein Isorungetränk, zwei Smoothies in der "Happy Möhrchen Edition" (lach) und zweimal Wasser mit Geschmack mit nach Hause. Zum einen Apfel-Johannisbeere und zum anderen Apfel-Birne. 


An Haushaltssachen kam dann noch Waschmittel, WC-Reiniger Tabs in Ocean, ein Grill-Backofen Reinigerschwammzeugs und normale Allzwecktücher mit.

Und das war es dann auch schon wieder. 

Wie sieht so ein Einkauf bei euch aus? Viel mehr oder weniger? Und wie oft tummelt ihr euch so im Supermarkt?

Liebe Grüße
eure Melanie 

Montag, 27. Juni 2016

Meine liebsten Catrice Produkte

Hallo meine Lieben, 
Favoriten sind ja immer so eine Sache, vor allem wenn es um den Bereich der dekorativen Kosmetik geht, da sich die Sortimente meiner Meinung nach schneller ändern, als man gucken kann. 

Dennoch teste ich einfach zu gerne, weswegen es auch nur selten Allzeitfavoriten gibt. 

In letzter Zeit ist das irgendwie anders geworden, ich kaufe weniger, besitze weniger und kann genauer schauen, was mir gefällt. Vor allem spare ich mein Geld eher für Urlaube, Unternehmungen, Lebensmittel und meine Wohnung. 

Damit ich nicht wieder um den heißen Brei herumreden muss, zeige ich euch nun einfach mal meine Favoriten von Catrice. 


Es handelt sich um einen Nagellack, ein Blush, die Camouflage, das Prime and Fine Mattifying Powder in Waterproof und die Catrice Glamour Doll Mascara.

Warum ich sie liebe:




Das Blush mit der 010 Toffee Fairy kommt recht unscheinbar daher, doch benutze ich es unglaublich gerne zum Konturieren. Es verleiht mir etwas braunere Haut und lässt mich an Tagen, wo ich unausgeschlafen bin, wach und frisch wirken. Leider wurde es irgendwann ausgelistet und ist nicht mehr erhältlich. Wer es dennoch mag, kann sich Sleek Suede ansehen, welches Toffee Fairy nahe kommt.



Die Camouflage mit der 010 Ivory deckt ab, wirklich jeden Pickel und alle Augenfältchen, in welche sie sich aber leider auch einmal verkriecht. Dennoch gehe ich mit ihr auch ohne Foundation aus dem Haus, denn ihren Job macht sie meiner Meinung nach echt gut und bei mir hat sich schon eine kleine Kuhle gebildet.


Ich habe zahlreiche Puderprodukte, doch sie alle geben zusätzlich Farbe ab und das habe ich irgendwie satt, weswegen mir das Prime and Fine Powder von Catrice wirklich gut in den Kram passte, denn es ist wirklich schön hell und deckt auch über mehrere Stunden ab. Ob es wirklich wasserfest ist, dem kann ich schon zustimmen. Meinen Seebesuch hat es auf jeden Fall ganz gut weggesteckt. Ich mag es, so verliebt wie in die ersten beiden Produkte bin ich aber nicht. Man könnte sagen, ich habe noch nichts besseres gefunden.


Wer mir schon lange folgt, der weiß, dass ich die Catrice Glamour Doll Mascara wirklich heiß und innig geliebt habe und irgendwie kam auch nach ihr niemand mehr an sie heran. Nun wollte ich mir mal die wasserfeste Mascara ansehen und sie hält wirklich was sie verspricht. Dies tut sie sogar so gut, dass einige Reinigungsprodukte auch mit dem Entfernen Schwierigkeiten haben. Das Bürstchen ist klein und zierlich und trennt die Wimpern wirklich schön voneinander.



Zu guter Letzt kann ich euch noch einen schönen nudefarbenen Nagellack mit dem Namen 54 My Appricot empfehlen, den ich in letzter Zeit rauf und runter getragen habe. Ich mag den French Look irgendwie total gerne und das zarte Rosa gefällt mir auch ausgesprochen gut.


Kein Wunder also, dass ich schon ein gutes Drittel aufbrauchen konnte. 

So, das waren sie: meine kleinen Alltagshelden und Retter der Marke Catrice.

Liebe Grüße
eure Melanie 

Mittwoch, 15. Juni 2016

Manhattan Big Apple

Hallo meine Lieben,
es scheint fast so als wäre ich zurück, denn das Bloggen, shoppen etc. hat mir wahnsinnig gefehlt. Ich habe einige andere Dinge ausprobiert, aber irgendwie ist Kosmetik einfach mein Ding und mein Thema. Dennoch war ich radikal und habe doch einiges aussortiert und Nagellacke waren einige darunter. Das Problem: nun hab ich kaum noch welche, der Vorteil: neue kaufen und vorstellen.

So auch mit diesem Burschen hier.


Ich weiß die Bilder sind noch nicht optimal, da ich meine Kamera noch nicht wieder fit habe und mit dem Handy die Bilder noch nicht gut sind.

Dennoch zeige ich sie euch einfach und stelle euch Big Apple von Manhattan vor. Das Ganze tue ich um bei Lenas Nagellackaktion "Lacke in Farbe und bunt" mitzumachen.

Gekauft habe ich mir dieses Schätzchen erst in der letzten Woche und irgendwie hatte ich echt vergessen, dass Manhattan sein Design geändert hat.


Gekostet hat er 2,45€ und lackieren ließ er sich auch spielend einfach. Bemängeln muss ich aber leider seine Deckkraft. Nach zwei Schichten tut er das noch nicht.


Dafür ist die Farbe wirklich tierisch grell und macht total Lust auf Sommer. Ich hoffe, dass der bald wieder kommt, weil mich 20° dann doch ein wenig frösteln lassen.

Das war es auch schon von mir für heute und ich bin gespannt, welche Farbe denn als nächstes gepinselt werden darf.

Liebe Grüße
eure Melanie

Mittwoch, 8. Juni 2016

Favouriten im Mai- damals und heute

Hallo meine Lieben,
ich stehe auf Veränderungen und auf Vergleiche. Irgendwie finde ich es spannend, wie ich mich verändere, andere Ansichten vertrete und manchmal wage ich gerne einen Rückblick. Heute möchte ich eine kleine Zeitreise antreten zu den Anfängen dieses Blogs, ein wenig in Erinnerungen schwelgen und mich fragen, was mochte ich damals, was ist mir heute wichtig. Jaja, ich könnte daraus eine Serie starten, aber das ist mir irgendwie zu aufwendig. 

Das Thema Favouriten finde ich ehrlich gesagt sehr schwierig und dennoch möchte ich damit anfangen. Den Vergleich stelle ich mit dem Jahr 2013 an, damals bloggte ich über meine Favouriten und finde es spannend aus heutiger Sicht etwas dazu zu sagen. 

Duschgel

Im Jahr 2013 besaß ich keine Sammlung, von Balea hatte ich noch nicht viel gehört und ein kleiner Sammler, Junkie o.ä. war ich noch nicht. 


Mein damaliger Favourit im Bereich Duschgel stammte von duschdas und nannte sich Abendsonne. Es roch wirklich himmlisch und ich würde daran gerne noch einmal riechen. Auch die Pflege war glaube ich total in Ordnung und ich hatte noch nicht so den Anspruch an ein Duschgel. 

Quelle
Im letzten Jahr hatte ich ebenfalls noch gerne ein duschdas Produkt in Gebrauch in der Sorte "Limette und Minze". Dieses war perfekt für den Sommer und roch frisch. Spätestens im Herbst hatte ich es aber total über und war froh, dass es alle war. 


Momentan stammt mein Favourit von Fa und duftet nach pinker Grapefruit. Es ist vor allem frisch und das brauche ich im Sommer total. 

Deodorant

Damals hatte ich als Favouriten ein Balea Deo, was mich grade tatsächlich selbst etwas verwundert, da sie mich mittlerweile kaum noch vom Hocker hauen konnten. Was Deos angeht, puh das ist bei mir eine total heikle Sache. Ich schwitze schnell und viel und vor allem ungerne. Außerdem habe ich da noch nicht so wirklich meinen Favouriten gefunden.

Deswegen zeige ich euch heute einfach die vier, die ich grade in Verwendung habe. Bestimmt steht noch auf der Arbeit eins oder hat sich sonst wo verkrümelt. 

Garnier mineral UltraDry 48h

Das mag ich tatsächlich richtig gerne, da ich das Gefühl habe davon wirklich den ganzen Tag geschützt zu sein. Außerdem verwende ich es als Roll on und bilde mir ein, dass es da besser einzieht und dadurch länger wirkt. Der Duft ist angenehm, nicht aufdringlich, sondern einfach wie frisch geduscht.

8x4 key to love und pure

Diese habe ich mir mal schnell zwischendurch besorgt und verwende sie irgendwie sehr selten. Key to love meistens eher abends und pure bin ich noch am testen. Key to love ist mir manchmal zu schwer und pure habe ich bisher irgendwie fast vergessen. 

Key to love soll nach Mandarine, Hyazinthe und Vanille riechen. Leider verfliegt der Duft mir doch etwas zu schnell, schade, ich würde es nicht wieder kaufen. 

Pure soll nach Calla Blume (????), Wassermelone und Seetang duften. Es riecht eher dezent, rein und irgendwie auch nach nichts besonderem. Aber irgendwie auch nicht aufdringlich. Ein vielleicht nachkaufen Produkt. 

Nivea Fresh Summer

Dieses besitze ich seit einer Woche und bin fleißig am testen, da der Sommer grade in vollen Zügen bei uns angekommen ist. Was mir auf jeden Fall nicht gefällt, ist dass es auf rasierten Achseln brennt. Den Geruch mag ich dafür total, sehr frisch und sommerlich und nicht aufdringlich. Daher ist ein Nachkauf nicht ausgeschlossen, vielleicht ja als Deoroller. 

Sonstiges

Die nächsten beiden Produkte aus dem Jahr 2013 würde ich heute irgendwie gar nicht mehr erwähnen. Zum einen zeigte ich euch meine elektrische Zahnbürste von Oral B, mittlerweile putze ich wieder per Hand und ja dazu kann ich nicht viel sagen. 


Beim zweiten Produkt handelte es sich um feuchtes Toilettenpapier und warum ich euch das empfohlen habe, hmm keine Ahnung. Manchmal habe ich gar keins da, weil ich die immer vergesse mitzunehmen. Heute war ich jedoch im DM und habe mal die von Sanft&Sicher mitgenommen in der Sorte Fresh mit Aloe Vera. Ja, die riechen gut und das rote Design hat mich angesprochen. Vielleicht einen Nachkauf wert. 

Nagellack

Damals empfahl ich euch einen Essie und danach ist meine Sammlung zeitweise auf 100 Lacke dieser Marke explodiert. Mittlerweile ist das Thema Nagellack für mich irgendwie unwichtig. Ich hatte mal Gelnägel und meine Sammlung ist übersichtlich, verschollen und vergessen. Ja, ich habe mich verändert und kann daran vorbeigehen. 

Lippenstifte

Im Jahr 2013 empfahl ich euch einen Manhattan Lippenstift, diesen habe ich gar nicht mehr. Vielmehr nutze ich mittlerweile Lippenpflegestifte. Trotzdem habe ich noch einige Favouriten, die ich euch noch näher vorstellen werde. 



Die Maybelline Colorsensational Reihe ist irgendwie toll, sie halten lange, die Farbabgabe ist super und die Farbauswahl vielfältig. Schlägt meiner Meinung nach Catrice und Essence um Längen.

Welchen ich auch gerne trage ist ein Lippenstift von thebodyshop, ein yourlipsbutbetter Ton mit Glitzer für mal eben schnell aufgetragen. Leider keine tolle Haltbarkeit, aber ok. 

Lidschatten

Damals war ich glaube ich grade total in Sleek verliebt und diese Liebe ist geblieben, auch wenn ich längst nicht mehr alle Paletten besitze. Ist einfach ein reines Platzproblem irgendwann geworden. Doch ist diese Liebe momentan wieder akut, 2 Paletten im letzten Monat und 4 in diesem, dabei wird es aber erst mal bleiben. 


10 Lidschattenpaletten sind für einen Normalsterblichen mehr als ausreichend, wer weiß wie viele Kombinationsmöglichkeiten damit möglich sind. Ich besitze noch die Oh so special, die Storm, die del mar (da ein Geschenk), die Vintage Romance, die Enchanted Forest und die Safari (letztere, weil der Bestellvorgang ein besonderer war). 

Fazit:

Ja, ich habe mich verändert, bin anspruchsvoller geworden. Beim Thema "Körperpflege" bin ich voll flexibel, bei Deo anspruchsvoll. Zahnbürsten, feuchtes Klopapier, Wattepads und Co. sind einfach zu alltäglich. Nagellacke sind irgendwie raus aus meinem Radar. Bei Lippenstiften wurde ich oft enttäuscht und bin wählerisch. Meine Favouriten sind festgelegt. Eine alte Liebe, die geblieben ist, sind Sleeklidschatten. 

Was mich selber überrascht, ist, dass weder Bodylotion, Haarpflege und Gesichtsreinigung thematisiert werden.

Daraus werde ich im Juni mal genau beobachten und dann im Juni berichten. Vielleicht auch in einem Aufgebraucht-Post.

Liebe Grüße
eure Melanie 







Freitag, 3. Juni 2016

One day in Pictures

Hallo meine Lieben,
ich habe heute frei. Irgendwie habe ich sowieso zu viel Freizeit. Und wenn ich keine habe, will ich welche. Und wenn ich welche habe, will ich was zu tun haben. Kennt ihr das? Komisch oder? Das mit der Zeit.

Ich dachte ich nehme euch heute mal mit, zeige euch wie ich (versuche) mit mir selber einen Tag lang auszuhalten. Man nennt sowas Achtsamkeit. (oder auch Langeweile aushalten oder dem Tag Struktur geben, wenn man sich nicht viel vornimmt. Oder so.


Das bin ich. Ich bin Melanie, ich bin 26 Jahre alt, schluffiger Student auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Nein, eigentlich nicht. Eigentlich warte ich darauf, dass ich irgendwann motiviert bin, irgendwas zu tun, was nicht müde sein ist?

Na gut, wir wollen nicht übertreiben. Morgens um 8.30 an freien Tagen ist eine gute Aufstehzeit. Also los...


Zunächst gehts bei mir in die Küche. Nach dem Aufstehen kriege ich meistens nicht viel runter, heute gab es zum Brot und Kaffee ein Ei.


Anschließend Tisch abwischen und alles wieder wegräumen. War nun nicht so ne spannende Aktion.


Dann gehts unter die Dusche. Das ist schön und ich mag duschen. Ich liebe duschen. Ich bin ein Morgensduscher, ein Abendduscher, ein Mir-ist langweilig-Duscher, ich habe grade eine Krise-duscher und so weiter und so weiter. Sagte ich, dass ich duschen liebe?


Momentaner Favorit stammt von Isana und ist ein Peeling. Ich liebe den Geruch, sauber, recht neutral und frisch. Perfekt um in den Tag zu starten.


Wenn man gerne und häufig duschen geht, ist eincremen Pflicht. Momentan habe ich da keinen Favoriten. Bodybuttern von Bodyshop mag ich, sind mir aber momentan zu schwer. Es ist heiß draußen. Deswegen also eine Balea Limited Edition und eine Maske. Ich habe frei, ich habe Zeit und mir ist langweilig. 


Während die Maske da nun so hoffentlich ihre Dienste tut, kann ich mir überlegen ob und welches Parfüm ich will. Ich liebe Elizabeth Arden und Rossmann hat viele Sorten und ich hab da halt ne Meise. Grüner Tee und Bambus habe ich sogar doppelt. Lavendel beruhigt und Cherry Blossom hab ich erst seit einer Woche und noch nicht ausgepackt. Hach ja. Probleme, die die Welt bewegen. 


Nach dem Parfümieren und duschen und so weiter kommen meine Haare. Die hab ich gestern gewaschen, da kommt nur minimal Pflege und kämmen dran, damit sie liegen, zumindest jetzt. Später ist eben später, mal sehen was ich da dann will...


Soziale Kontakte pflegen. Also mal fragen, was bei anderen Menschen so los ist, das kam dann anschließend. Kostet ja nun leider auch nicht ewig viel Zeit. 


Nun könnte ich mich schminken oder mein Bett machen oder einfach weiterschlafen. Ach nee, dann komm ich ja nachts nicht zur Ruhe. Also Bett machen.


Hmm, schon irgendwie besser und zufriedener. Und geschminkt bin ich jetzt auch. Ist aber eigentlich auch egal: bin ja daheim und mich sieht keiner. Ätsch.


So irgendwie bin ich jetzt eigentlich schon wieder müde. Jaja, aber ich habe mir vor einiger Zeit einen elektrischen Hornhautentferner gekauft und den will, ja, den muss ich ausprobieren. Dabei dann zweiter Kaffee und Youtube. Dabei werde ich angefixt. Das macht nichts, bin standfester geworden. Nach sage und schreibe einer Stunde bin ich mit den Füßchen zufrieden und meine Wohnung sieht aus wie Sau. Macht aber nichts, das sieht sie später auch noch. Ich ignoriere das. Ich bringe jetzt den Müll raus und geh einkaufen, ich hab Hunger. 


So und dann bin ich auch schon wieder Zuhause und habe mal fürs Wochenende, heute und die nächste Zeit eingekauft. Ja, ich habe schon genug Duschgel, aber sowas kann man immer brauchen. Kosmetiktücher waren wirklich alle und ich habe nun Duftkerzen, die so maritim riechen. Vielleicht sommerlich. Und es gibt schon Kirschen. Darauf hab ich ja nun echt Lust. Ich lieeebe Kirschen. Und essen. Jawohl.

Mir ist nun eigentlich schon wieder heiß und ich könnte ne Abkühlung brauchen. 


Nachdem ich mich irgendwie aklimatisiert habe, fange ich an zu kochen und verwüste die Küche. Geschmeckt hat es fantastisch. Habe nun bestimmt Knoblauchatem. Und ich habe noch Reissalat über. Und die Kerzen brennen in der Küche. Vielleicht vertreiben sie den Essensgeruch. Habe die Rolläden runtergelassen um mich vor der Sonne zu schützen und mich über die Kerzen zu freuen. Dazu hatte ich Meeresrauschen auf dem Handy an. Hach, bin ich entspannt. 

Nun ist die Küche wieder aufgeräumt.


Und ich bin irgendwie platt. Ich muss mich erst mal auf die Couch legen und den Freund mal fragen, was er grade so tut. Der war arbeiten und nun ist er platt: liegt auf der Couch. Sehen uns später. Ich freu mich. 

Nach diesem nun wirklich wahnsinnig anstrengenden Tag kann man doch noch mal duschen gehen oder? Trotzdem habe ich mich in der Zeit geirrt und mich eine Stunde zu früh gefreut. 

Nun gehts aber raus, ab in die Sonne, Feierabend genießen und freuen, dass die Luft abkühlt.

Auch wenn man denkt man hat einen ganzen Tag Zeit für viele schöne Dinge muss ich sagen, dass mir mein Tag heute sehr gut gefallen hat und ich das wohl öfter einmal machen werde. Denn ich bin schon lange runter von der Idee immer etwas tun zu "müssen". Mein Tag war schön, er war gar nicht eintönig und sehr entspannend. 

Macht ihr auch hin und wieder solche Tage, wo ihr nur für euch seid?

Liebe Grüße
eure Melanie