Dienstag, 31. Januar 2017

Trend it up Pure Serenity LE

Hallo meine Lieben,
Nun ist schon eine halbe Woche meines Urlaubs um und erst jetzt schaffe ich es für euch mal einen Post zu schreiben. Im Urlaub entspanne ich immer zunächst und dann werde ich langsam wieder aktiver. Aber es ist auch schön mal weniger Verpflichtungen zu haben und den ganzen Tag so vor sich hin zu trullern.

Bereits im Dezember habe ich mir drei Produkte aus der Trend it up LE gekauft. Erst so langsam habe ich die Marke auf meinem Bildschirm und entdecke hier die Produkte. Manchmal weiß ich auch gar nicht mehr ob es P2 oder Trend it up ist. Ich finde die beiden ähneln sich (vllcht sogar etwas zu doll?).


Entschieden habe ich mich für jeweils ein Produkt. Zum einen den Lidschatten in der Nummer 010, der Nagellack mit der Nummer 060 und der Soft Lipcream, die ebenfalls die Nummer 010 hat.


Der Lidschatten kommt in einer kleinen Ufoförmigen Verpackung daher. Die Scarabeos aus dem Standardsortiment sehen in etwa auch so aus. Es handelt sich um einen gewölbten, gebackenen Lidschatten. Meiner ist leider bereits runtergefallen und hat sich ein wenig vom Boden gelöst. Weiteren Schaden hat er aber nicht genommen.


Von der Farbe her handelt es sich um einen Champagnerton mit ganz leichtem Roségoldenen Einschlag, der sich leicht auftragen lässt und sehr gut deckt. Meistens verschwindet diese Farbgruppe auf meinem Unterarm. Dieser hier nicht und ich liebe ihn sehr. 


Die Soft Lipcream kommt in einer Lipglossartigen Verpackung inklusive Applikator daher. Mit diesem lässt sich die Farbe gut auf die Lippen bringen und verbleibt dort auch. Nur kurz hat man ein glossiges Gefühl auf den Lippen, dann trocknet die Lipcream an.


Die Farbe würde ich als intensiv deckendes dunkles Altrosa beschreiben, das keinen Glitzer enthält. Von der Farbe her ein echter Hingucker.


Der Nagellack wirkt kühler als die Lipcream, er geht fast ein wenig ins mauvige über. Hier hab ich zwar keinen Swatch, aber ich habe ihn schon getragen und war von der Haltbarkeit sehr überrascht. Erst nach 3 Tagen zeigte sich Tipwear und das selbst ohne Topcoat. Absolute Empfehlung falls es die LE noch bei euch gibt.


Auf dem Bild habe ich lediglich den Lidschatten auf den Augen, dazu die Lipcream auf den Lippen. Dann Mascara, Foundation, Blush und gemachte Augenbrauen. Wirkt heute so frisch, kann aber an den Prima Lichtverhältnissen liegen, die es am Sonntag dank strahlendem Sonnenschein gab.


Der Lidschatten deckt in wenigen Schichten schon sehr gut, er lässt sich wundervoll verblenden und auch aufbauen, ein schönes Gefunkel und ich mag ihn solo richtig gerne. 


Ich habe mal versucht euch den Schimmer einzufangen, der schön zur Geltung kommen kann. Ich kann ihn euch empfehlen und werde mir vielleicht noch den dunkelbraunen Ton besorgen. Ansonsten muss ich wohl mal einen Blick zu den anderen Scarabeos werfen.


Die Lipcream weist eine schöne Haltbarkeit auf. Auch nach dem Essen ist sie noch deutlich zu sehen. Nur leider kriecht sie in meine Lippenfältchen, betont diese ungünstig und trocknet durch ihre Textur diese auch sehr aus. Mal sehen ob das im Sommer besser ist. Deswegen kann ich sie euch nicht so recht empfehlen und werde mir erst mal keine weitere Farbe besorgen.


Und zu guter Letzt noch mal was alles sonst so im Gesicht landete. Ich bin mir noch nicht schlüssig ob die Astor Foundation mir nicht viel zu dunkel ist. Ich fühle mich mit ihr eigentlich sehr wohl, vllcht sind meine anderen Foundations auch zu hell für mich?! Keine Ahnung.

Habt ihr euch auch was aus der LE besorgt und wie ist generell so euer Eindruck von Trend it up als Marke bei dm?

Liebe Grüße
eure Melanie

Samstag, 28. Januar 2017

Sleek: Oh so special Palette

Hallo meine Lieben,
vor einer Ewigkeit wollte ich mich durch meine Lidschattenpaletten schminken, aber wie das so ist: man kommt zu nichts. Deswegen packe ich nun jeden Sonntag gezielt meinen Makeupteller mit allerlei Produkten, die ich so über die Woche unbedingt ausprobieren will. Schaffe ich nicht alles ist das auch nicht schlimm. Aber es führt dazu, dass ich mal wieder mehr abwechsle und in meinen Schubladen wühle, was sich denn da noch so versteckt hat.


Eine meiner allerersten Sleek Paletten war die Oh so special Palette, die damals zusammen mit der Storm und der Original bei mir eingezogen ist. Letztere habe ich nicht mehr, irgendeinem Verkauf ist sie wohl mal zum Opfer gefallen.


Dafür ist aber die Oh so special eine meiner heiß geliebtesten Palette und das auch schon über Jahre hinweg, sie zeigt schon deutliche Gebrauchsspuren und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis hier mal Hit the Pan erreicht ist. Ich habe sie euch noch einmal schnell geswatcht. Die oberste Reihe ist wundervoll pigmentiert. Nur der Matte Rosaton schlägt ein wenig aus der Reihe, auf dem Lid sieht das aber schon wieder anders aus.


Die unterste Reihe lässt sich nicht gut swatchen, dafür verhalten sich die matten dunklen Lidschatten sehr gut in der Lidfalte. Das schwarz ist hingegen butterweich und eignet sich für ausdrucksstärkere Make ups.


Ich finde die Looks mit der Palette meistens recht unaufgeregt, es sind halt eine Reihe schöner schimmernder Lidschatten enthalten, die sich gut auftragen lassen, schön zusammenpassen und sich aufbauen lassen. 


Meistens gebe ich einen Korallton als erstes aufs Lid und dann etwas glitzerndes in die Lidfalten und den äußeren Wimpernkranz. Je nach Lust und Laune kommt dann ein dunkler, matter Lidschatten dazu oder aber auch nicht. Mit den hellen Beigetönen wird verblendet.



Leider kann man den schönen Korallton nur erahnen, das werde ich noch mal kräftiger schminken um den Wums rauszukitzeln.



Auf die Lippen gab es dann mit dem Lippenstift aus der Nomadig Elegance LE von Trend it up noch mehr Glitzer und etwas rot. Die Sonne lachte und verfing sich so schön darin.

Ich mochte den Look, fand ihn tragbar und kann die Oh so special Palette total empfehlen, vielleicht schminke ich beim nächsten Mal noch etwas rauchiges.

Welches ist denn eure liebste Lidschattenpalette?

Liebe Grüße
eure Melanie 

Dienstag, 24. Januar 2017

Look mit L'oréal Produkten

Huhu meine Lieben,
schon fast ist der Januar wieder rum. Ich habe mir am Sonntag irgendeinen Nerv am Rücken eingeklemmt und konnte mich dann bis gestern kaum bewegen. Mittlerweile habe ich mich langsam an das doofe Gefühl in der Schulter gewöhnt. Viel Wärme, Voltaren und Ibuprofen helfen etwas. Mehr hat meine Ärztin auch nicht gefunden. Also bin ich krank geschrieben. Morgen in die Schule werde ich aber gehen. Da sitze ich ja eh nur rum. Zum Glück hab ich eh ab nächster Woche Urlaub.

Also Zeit genug um sich Morgens oder auch erst Mittags fertig zu machen und Fotos zu knipsen.

Von L'oréal habe ich ehrlich gesagt nur eine Handvoll Produkte hier, erst nach und nach finde ich etwas. Und es ist eben auch nicht wie bei Essence, wo ein Produkt nicht gleich ins Geld geht. Daher lese ich mir meistens erst Bewertungen durch und kaufe nicht wahllos.


 Einfach mal der Look zuerst. Ist jetzt absolut nichts spezielles, aber da ich noch nicht mal weiß ob ich heute rausgehe, reicht der ja aus.


Mir am besten gefällt, obwohl ich ihn am Anfang viel zu unauffällig fand, der Lippenstift aus der Color Riche L'Extraordinaire Reihe in Rose finale. Eigentlich besteht er nur aus Glanz, aber dazu fühlt er sich echt gut auf den Lippen an.


Auf die Augen gab es meine beiden Lidschatten aus der Liquid Metal Reihe von Catrice. Ich glaube die gibt es gar nicht mehr. Dazu die Loreal Volume Million Lashes Mascara. Wow, die gefällt mir richtig gut und zaubert super gute Wimpern. Das Augenbrauenkit Light to medium finde ich ok, aber mir gefällt die Pomade von P2 viel besser und sie ist dazu günstiger. Diese hier ist mir fast ein wenig zu warm.


Ins Gesicht schaffte es die perfect match Foundation in warm vanilla. Fast ein wenig zu dunkel momentan, aber da sie bald alle ist, nutze ich sie noch so lange. Auf den Bildern kann man das Kiko Blush in Active Mauve kaum erkennen. Dafür aber auf den Wangen. Die Farbabgabe ist total gut. Dafür sind hier die Augen gut getroffen und man erkennt vllcht die tollen Wimpern.


Noch mal alle Produkte, die ich heute verwendet habe. Mal sehen was ich dann morgen und im Lauf der Woche so schminke, bin grade sehr auf Abwechslung getrimmt.

Drückt mir die Daumen, dass mein Rücken bald nicht mehr wehtut und habt eine schöne Woche
eure Melanie




Montag, 16. Januar 2017

Meine Ausbildung bei dm- das erste halbe Jahr

Guten Morgen meine Lieben,
ich habe beschlossen hier auch ein paar mehr Laberposts mit noch mehr persönlichem Inhalt zu veröffentlichen, Themen, die mich aktuell bewegen, begleiten usw. Momentan intensiv bewegt mich natürlich meine Ausbildung, die ich am 1.8.16 begonnen habe. Da ich hier ja viel Hauls, Looks, Reviews usw. präsentiere, dachte ich mir, das könnte euch auch interessieren.

Nach der Schule wusste ich wie viele von euch vielleicht auch nicht wirklich was ich jetzt machen will. Mit der Schule war der Alltag total vorgegeben und das fiel dann plötzlich weg. Um mich herum studierten meine damaligen Freunde alle und so entschied ich mich auch erst mal für ein Studium, ich dachte, dass ich währenddessen schon etwas finden würde, was ich damit anstellen kann. Dem war nicht unbedingt so und aus 3 geplanten Studienjahren wurden schnell 6. Immerhin stellte ich während dieser Zeit aber fest, dass ich gerne bei dm einkaufe und so kristallisierte sich dann irgendwann heraus, dass ich dort gerne arbeiten wollen würde. Als Nebenjob hat es allerdings nie dort geklappt und erst während ich das Studium am Abschließen war, kam ich überhaupt auf die Idee noch eine Ausbildung hinten dran zu hängen und Drogist werden zu wollen.

Recht schnell hatte ich mich online beworben und dann nie wieder was gehört, sodass ich natürlich auch bei anderen Unternehmen vorstellig wurde und dm irgendwie ins Hinterstübchen geriet. Ich war auch beim Arbeitsamt und hatte eine liebe Mitarbeiterin erwischt, die mich wirklich beriet und vermitteln wollte. 

Im April letzten Jahres erhielt ich dann überraschend doch eine E-Mail von dm und darin wurde ich zum Probearbeiten ganz bei mir in der Nähe eingeladen. Ich war so aufgeregt, wie noch nie. Denn zum ersten Mal wollte ich diesen Ausbildungsplatz unbedingt haben. Und ich denke ich habe mich gut geschlagen, denn nur eine Woche später bekam ich den Anruf, dass es tatsächlich geklappt hatte und ich freute mich wie ein Honigkuchenpferd. 

Zur Ausbildung an sich kann ich sagen, dass es mir immer noch Spaß macht und ich gerne zur Arbeit gehe. Den August verbrachte ich komplett in der Filiale und gewöhnte mich quasi ein. Mitte September ging dann die Berufsschule los, die bei uns Mittwoch und Freitag stattfindet. Normalerweise  verbringe ich 3 Tage in der Woche in der Filiale und einen habe ich frei. Dazu dann den Sonntag. Dazu kommen 2 Stunden Lernzeit in der Woche, die ich dazu nutze um mich auf Gespräche und sonstige Termine vorzubereiten. 

Mit meinem Team verstehe ich mich gut, meine Chefin hat sogar schon zwischenzeitlich gewechselt. Meine Ausbilderin ist ebenfalls noch sehr jung, so wie das ganze Team im Durchschnitt auch, sodass auch die Dynamik stimmt. 

In der Schule sind wir fast nur Mädels, wie der arme Tobi uns alle aushält... Und es sind auf jeden Fall schon Freundschaften entstanden. Auch die Lehrer sind total top, nicht wie in der Schulzeit, so wollen sie hier wirklich nur das beste.

Zusätzlich stimmt auch der Lohn, wir werden alle übertariflich bezahlt und bekommen mit am meisten an Auszubildendengehalt. 

Ich kann total verstehen, dass die Ausbildung sehr begehrt ist und dm sich mittlerweile häufig Abiturienten aussucht. Trotzdem würde ich jedem raten, der den Job wirklich machen will, eine Bewerbung abzuschicken, mehr als eine Absagen kann ja auch nicht passieren. 

Inhaltlich kann ich gar nicht so viel sagen, wir lernen natürlich jedes Thema an sich kennen, so habe ich momentan Kosmetik und Foto als Fächer in der Schule. Dazu kommen wirtschaftliche Belange und Fachrecht, sowie Mathe und Chemie. Davor muss man aber keine Angst haben, es geht teilweise um Inhaltsstoffe oder Bilanzen, also keine komplexen Gleichungen oder so etwas. 

In der Filiale räumen und bauen wir natürlich um, beraten die Kunden und sitzen natürlich auch viel an der Kasse (was ich mit am meisten mag). Falls ihr mich mal besuchen wollt, ihr findet mich in Berlin am Walther-Schreiber-Platz, da wo Primark in Steglitz vertreten ist. 

Falls ihr noch Fragen zur Ausbildung bei dm habt, gerne her damit.

Mögt ihr solche Laberposts?

Liebe Grüße
eure Melanie 




Sonntag, 15. Januar 2017

Make up Revolution Eyes like Angels Palette- Looks

Hallo meine Lieben,
na hat es bei euch auch so viel geschneit? Hier hat es erst gegen 16 Uhr aufgehört. Das hat uns aber nicht daran gehindert heute Vormittag eine Runde um den Lietzensee in Charlottenburg zu laufen. Emma hat natürlich einen Spielkameraden nach dem nächsten gefunden. Wieder daheim gab es noch leckere Cevapcici mit Kartoffelsalat, der wegmusste. Nun hänge ich seitdem irgendwie rum und überlege worüber ich bloggen könnte und da habe ich doch tatsächlich ein Paar Looks auf meiner Kamera gefunden.

Zum Black Friday gab es bei Rossmann 30% Rabatt auf alle Lidschattenprodukte. Und da ich an dem Tag auch gerade noch ein Video von der lieben Orange gesehen habe (ihr kennt Orange nicht? Klick zu Unfugrundfunk) wurde ich richtig angefixt auf die Lidschattenpaletten von Make up Revolution. Also bin ich nach der Schule in einen Rossmann gestiefelt und habe noch drei Stück mitgenommen.


Unter anderem war die Eyes like Angels Palette darunter und einen Look möchte ich euch heute zeigen, da er mir sehr gut gefallen hat. (und ich Bilder davon habe).



Es wurde ganz schön eisig blau auf meinen Augen. Meiner Chefin ist das sogar aufgefallen und sie fand es so frostig-frisch, wie sie sagte. Meine Mitschülerin meinte mal, dass blau bei braunen Augen doof aussieht, ich bin da anderer Meinung.


Auf die Lippen kam "Time for a toffee break" von Essence, den ich heiß und innig liebe. Ich trage sonst halt selten braun.


Ja, der Gesamtlook darf nicht fehlen, gefällt mir hier aber nicht so. (die Haare :()


Und hier noch einmal die besagte Palette von innen. Ganz schön viele Blautöne sind dabei, aber auch braun, beige, bunt. Eigentlich für jeden etwas, sodass ich den Kauf nicht bereue.

Kennt ihr Make up Revolution? Habt ihr etwas, das ihr noch empfehlen könnt?

Genießt den Sonntag. Ich werde nun entweder Sims zocken oder hier auch noch einen Post hochladen.

Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
eure Melanie 

Freitag, 13. Januar 2017

Essence We are...LE

Hallo meine Lieben,
das letzte Jahr war bei mir nicht allzu LE-lastig. Ich habe zwar hin und wieder etwas mitgenommen, aber meistens spät und dann hatte es auch eh schon jeder. Mit meiner Ausbildung bei dm sitze ich nun natürlich an der Quelle und kriege die Neuheiten natürlich schnell mit. Nichts desto trotz muss ich zugeben, dass Rossmann meistens schneller aufbaut und auch weniger schnell abgegrast ist.

Die We are...Le soll es ab Januar bis zum Februar von Essence geben und hier dreht sich alles um die Freundschaft (eher um den Valentinstag, das sagt aber keiner). Ich liebe rot und pink, weswegen diese Les meistens total mein Fall sind. Und da ich auch einiges mitgenommen habe, lohnt sich dieser Post dann auch mal wieder.


Ganze 6 Produkte haben es mit zu mir nach Hause geschafft und ich möchte sie euch noch etwas näher vorstellen, Die Preise habe ich allerdings nicht im Kopf, es dürften aber die gängigen Essence-Preise sein.


Herzstück der LE ist natürlich das Blush, das die Nummer 01 trägt und sich You&Me= awesome nennt und ein Puderblush ist. 7g sind dran und es ist 12 Monate haltbar nach dem Öffnen. Natürlich war das Design für den Kauf ausschlaggebend. Es ist ein Rosenholzton, der recht matt wirkt und in Kombination mit dem Herz zu einem Rosé mit Glanz wird. Das Herz alleine ist richtig gut pigmentiert und champagnerfarben. 


Richtig verliebt habe ich mich in die Lippenstifte, zumindest in das Design. Die Herzen sind auf der schwarzen glänzenden Hülse angebracht und in den jeweiligen Farben angeordnet. Dazu sollen sie matt und deckend sein. Ich habe mich total auf die Farben gefreut, auch wenn sie nichts außergewöhnliches sind.


Die 01 nennt sich P.S. we love Pink und es handelt sich auch um einen kühlen, matten Pinkton.


Die 02 nennt sich dann P.S. we love red, wobei es sich um ein kühles rot handelt, das sogar etwas ins pinke geht. Wer einen Tomatenton sucht, der wird hier enttäuscht.


Die Nummer 03 nennt sich dann P.S.  we love berry und hierbei handelt es sich um einen kühlen Lilaton.


Hier habe ich euch die Burschen mal geswatcht und wie man schon sehen kann, dürften sie für warme Typen einfach zu kühl sein.


Was die Lippies dann aber wieder zu einem absoluten Hingucker macht, ist ihre Herzchenform, die mich einfach verzaubert hat und auch zum Kauf animiert hat. Dazu kam, dass ich mich nicht hätte entscheiden können. Vielleicht hätte ich im Nachhinein den Lilanen stehenlassen, aber auch den werde ich demnächst tragen.


Zu guter Letzt kamen dann noch die beiden Nagellacke mit, auf den grauen habe ich verzichtet, da ich sowas eher selten mag. Und ich den auch farblich nicht so zu dem Thema passend fand. Das Design ist hier natürlich wieder super süß und essence verspricht einen high shine Effekt. Na mal sehen.


Die 02 nennt sich Pink party only with you und enthält wie auch I love you berry much stolze 10 ml, die es in 3 Jahren aufzubrauchen gilt. Auch hier sind die Töne eher kühl.

Fazit:
Wie ihr sicher herausgelesen habt, gab es endlich mal wieder eine LE für mich. Sie ist nun nicht wahnsinnig weltbewegend, sondern überzeugt mich eher mit Klassikern. Dingen, die Essence einfach gut kann und keinen Experimenten. Ich mag das solide pink, rot, Beerenkonzept sehr gerne.

In der Le gibt es außerdem 4 Eyeshadow Pens, einen Dip Eyeliner, Wimpern, 3 Lipliner, noch einen weiteren Nagellack, eine Lip Bag und ein eau de toilette. 

* mir wurde nichts zur Verfügung gestellt, alle Produkte wurden selbst finanziert und meine Meinung ist meine Eigene, 

Gefällt euch die LE? Spricht euch was an? Wenn nein warum nicht?

Ich bin froh, dass ich heute meinen freien Nachmittag genießen kann und wünsche euch ein schönes Wochenende.

Lg eure Melanie 




Donnerstag, 12. Januar 2017

Aufgebraucht #1

Hallo meine Lieben,
na steckt ihr im Schnee fest? Nachdem es hier seit gestern Mittag gut geschneit hat, begann es dann schon in der Nacht zu tauen und es blieb nur Matschepampe über. 

Zeit also sich eher daheim zu verkriechen und endlich mal den restlichen Müll des letzten Jahres zusammenzukramen um einen ersten Aufgebraucht-Post 2017 zu tipseln. Die Tüte quoll hier schließlich auch schon über. Daher nicht mehr, sondern los gehts.



Tierische Neugier gibt es übrigens inklusive, da hat wohl was sehr gut geduftet.


Von Nivea sind zwei verschiedene Sorten Reinigungstücher leergeworden. Zum einen die für trockene und sensible Haut und zum anderen die Creme Pflegetücher, die auch nach dem Aufbrauchen noch super gut duften. Ich fand sie beide sehr gut, habe bisher aber noch nicht dran gedacht sie mir nachzukaufen. Sie holen mein Make up ganz gut runter und pflegen dazu ganz gut. Kaufe ich bestimmt wieder nach.


Neben den Pflegetüchern sind dann von ebelin die Maxi-Pads leergeworden, die ich sehr sehr gerne verwende, da ich dann nicht 2-3 brauche, sondern ein großes fürs Entfernen ausreicht. Eine neue Packung ist schon wieder im Einsatz. Die Taschentücher von Tempo mochte ich sehr gerne, weil mir der Duft so gut gefallen hat. Momentan habe ich allerdings die vom lidl, weil mir da die Motive besser gefallen haben. Ob es die Tempos noch gibt, weiß ich ehrlich gesagt auch gar nicht. 


Slipeinlagen, nichts besonderes, gehen schnell leer und die schwarzen fand ich vom Prinzip nicht schlecht, hatte nur das Gefühl, dass die Saugfähigkeit nicht gegeben war. Die werde ich deshalb auch nicht nachkaufen. Ansonsten immer welche da und ich muss langsam wieder nachkaufen.


Genauso langweilig, Zahnpasta. Einmal von Colgate Max White und einmal die Probengröße von dontodent für die Reise. Die Colgate ist mir auf Dauer zu teuer, da greife ich doch wieder zu den günstigen Alternativen. Reisegrößen sind ja immer praktisch und werden vor jedem Urlaub gekauft. Da steht aber gerade keine Reise an, deshalb Nachkauf erst bei Bedarf.


Mein Schatz und ich haben beide unsere Axe Deos leergemacht, das mochte ich sehr gerne. Ich habe es aber nicht mehr entdecken können. Der Geruch war super und auch lange noch wahrnehmbar. Das von Schatzi ist mein liebstes an ihm und das kauft er sich auch immer wieder nach. 


Fürs Gesicht sind einmal die Cherrymaske von Balea und die Spezialcreme von sebamed leergeworden, die ich vor allem im Winter liebe. Sie ist sehr reichhaltig und pflegt super ohne ein Spannungsgefühl zu hinterlassen. Die werde ich mir auf jeden Fall nachkaufen. Die Maske war ok, ich habe aber noch ein Paar da und teste mich durch.


Von Balea luxury wurde die Verwöhnbodylotion in Red love leer. Diese duftete himmlisch nach Kokosnuss und ich mochte sie auch im Sommer sehr. Etwas doof fand ich den Pumpspender, weil so nicht alles an Produkt rauskam. Mittlerweile schon länger nicht mehr im Sortiment und auch kein Nachkauf.

Der Nagellackentferner vom lidl stank nicht so doll wie andere und wird daher immer mal wieder gekauft. Momentan hab ich aber noch zwei Flaschen von ebelin im Einsatz.


Mein Weichspüler von Lenor und mein Flüssigwaschmittel vom lidl wurden zusammen leer. Das von lenor mag ich sehr gerne und nutze es nicht nur als Weichspüler, sondern auch zum Fenster putzen. Da perlt das Wasser besser ab und es duftet in der ganzen Wohnung. Das Konzentrat von lidl konnte mich auch überzeugen, da der Duft sehr lecker und langanhaltend ist. Werde ich mir wieder holen.


Stellvertretend für alle Sorten, die hier so leerwurden, habe ich noch die Sorten Oreo und Milka hier. Momentaner Favorit ist aber Latte Caramel. Auch hier muss demnächst Nachschub her.


Zu guter Letzte wurden die WC-Reiniger vom Aldi, die Spülmaschinenliquids und die Spülmaschinendeos vom dm leer. Die Tabs sind meine liebsten, da sie sich komplett auflösen und man das Plastik so sparen kann. Die Frischewirbel sorgen für guten, angenehmen Geruch. Beides wird regelmäßig nachgekauft.

Mal sehen momentan sind Foundations gerade gut dabei leerzuwerden. Und bei euch so?

Liebe Grüße
eure Melanie