Montag, 16. Januar 2017

Meine Ausbildung bei dm- das erste halbe Jahr

Guten Morgen meine Lieben,
ich habe beschlossen hier auch ein paar mehr Laberposts mit noch mehr persönlichem Inhalt zu veröffentlichen, Themen, die mich aktuell bewegen, begleiten usw. Momentan intensiv bewegt mich natürlich meine Ausbildung, die ich am 1.8.16 begonnen habe. Da ich hier ja viel Hauls, Looks, Reviews usw. präsentiere, dachte ich mir, das könnte euch auch interessieren.

Nach der Schule wusste ich wie viele von euch vielleicht auch nicht wirklich was ich jetzt machen will. Mit der Schule war der Alltag total vorgegeben und das fiel dann plötzlich weg. Um mich herum studierten meine damaligen Freunde alle und so entschied ich mich auch erst mal für ein Studium, ich dachte, dass ich währenddessen schon etwas finden würde, was ich damit anstellen kann. Dem war nicht unbedingt so und aus 3 geplanten Studienjahren wurden schnell 6. Immerhin stellte ich während dieser Zeit aber fest, dass ich gerne bei dm einkaufe und so kristallisierte sich dann irgendwann heraus, dass ich dort gerne arbeiten wollen würde. Als Nebenjob hat es allerdings nie dort geklappt und erst während ich das Studium am Abschließen war, kam ich überhaupt auf die Idee noch eine Ausbildung hinten dran zu hängen und Drogist werden zu wollen.

Recht schnell hatte ich mich online beworben und dann nie wieder was gehört, sodass ich natürlich auch bei anderen Unternehmen vorstellig wurde und dm irgendwie ins Hinterstübchen geriet. Ich war auch beim Arbeitsamt und hatte eine liebe Mitarbeiterin erwischt, die mich wirklich beriet und vermitteln wollte. 

Im April letzten Jahres erhielt ich dann überraschend doch eine E-Mail von dm und darin wurde ich zum Probearbeiten ganz bei mir in der Nähe eingeladen. Ich war so aufgeregt, wie noch nie. Denn zum ersten Mal wollte ich diesen Ausbildungsplatz unbedingt haben. Und ich denke ich habe mich gut geschlagen, denn nur eine Woche später bekam ich den Anruf, dass es tatsächlich geklappt hatte und ich freute mich wie ein Honigkuchenpferd. 

Zur Ausbildung an sich kann ich sagen, dass es mir immer noch Spaß macht und ich gerne zur Arbeit gehe. Den August verbrachte ich komplett in der Filiale und gewöhnte mich quasi ein. Mitte September ging dann die Berufsschule los, die bei uns Mittwoch und Freitag stattfindet. Normalerweise  verbringe ich 3 Tage in der Woche in der Filiale und einen habe ich frei. Dazu dann den Sonntag. Dazu kommen 2 Stunden Lernzeit in der Woche, die ich dazu nutze um mich auf Gespräche und sonstige Termine vorzubereiten. 

Mit meinem Team verstehe ich mich gut, meine Chefin hat sogar schon zwischenzeitlich gewechselt. Meine Ausbilderin ist ebenfalls noch sehr jung, so wie das ganze Team im Durchschnitt auch, sodass auch die Dynamik stimmt. 

In der Schule sind wir fast nur Mädels, wie der arme Tobi uns alle aushält... Und es sind auf jeden Fall schon Freundschaften entstanden. Auch die Lehrer sind total top, nicht wie in der Schulzeit, so wollen sie hier wirklich nur das beste.

Zusätzlich stimmt auch der Lohn, wir werden alle übertariflich bezahlt und bekommen mit am meisten an Auszubildendengehalt. 

Ich kann total verstehen, dass die Ausbildung sehr begehrt ist und dm sich mittlerweile häufig Abiturienten aussucht. Trotzdem würde ich jedem raten, der den Job wirklich machen will, eine Bewerbung abzuschicken, mehr als eine Absagen kann ja auch nicht passieren. 

Inhaltlich kann ich gar nicht so viel sagen, wir lernen natürlich jedes Thema an sich kennen, so habe ich momentan Kosmetik und Foto als Fächer in der Schule. Dazu kommen wirtschaftliche Belange und Fachrecht, sowie Mathe und Chemie. Davor muss man aber keine Angst haben, es geht teilweise um Inhaltsstoffe oder Bilanzen, also keine komplexen Gleichungen oder so etwas. 

In der Filiale räumen und bauen wir natürlich um, beraten die Kunden und sitzen natürlich auch viel an der Kasse (was ich mit am meisten mag). Falls ihr mich mal besuchen wollt, ihr findet mich in Berlin am Walther-Schreiber-Platz, da wo Primark in Steglitz vertreten ist. 

Falls ihr noch Fragen zur Ausbildung bei dm habt, gerne her damit.

Mögt ihr solche Laberposts?

Liebe Grüße
eure Melanie 




2 Kommentare:

Romy Matthias hat gesagt…

Ich lese sehr gern auch mal private Sachen, so lernt man den Blogger noch besser kennen hinter der Seite. ich mag das. Wenn ich fragen darf, was hast du denn 6 Jahre lang studiert? Und hast du das Studium abgeschlossen? LG Romy

Mailady Mellie hat gesagt…

Huhu Romy, erst jetzt hab ich deinen Kommentar gesehen :( Ich hab Deutsch und Geschichte studiert, aber da ich nicht so recht wusste was ich überhaupt und danach dann machen will, habe ich recht viel rumgetrödelt. Jap abgeschlossen hab ich es dann im letzen Sommer und hab nun einen Bachelor. Wer weiß wofür der noch mal gut ist.

Lg an dich

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik, Autogrammwünsche ;) alles in die Kommentare