Freitag, 25. April 2014

Das Film-ABC: Buchstabe D


Hallo ihr Lieben,
es ist wieder Freitag und wie auch in den letzten beiden Wochen möchte ich heute wieder bei der Blogparade der lieben Yazz mitmachen, dieses Mal mit dem Buchstaben D. Mit D gibt es ja wahnsinnig viele Filme, man könnte ja alle auflisten, die "die, das, der" vorne dran haben, ich habe versucht das zu vermeiden, ganz gelungen ist es mir aber auch nicht.

Django-Unchained:

Der Sklave Django (Jamie Foxx) wird von dem deutschen Ex-Zahnarzt Dr. King Schultz (Christoph Waltz), heute Kopfgeldjäger, befreit und unter die Fittiche genommen. Django soll Schultz helfen, die Verbrecher Big John (M.C. Gainey), Ellis (Tom Savini) und Roger Brittle (Cooper Huckabee), die sich auf einer Farm irgendwo im Süden unter neuem Namen versteckt haben, aufzuspüren. Da Django von den Brittles einst nicht nur gefoltert wurde, sondern diese auch seine Frau Broomhilda (Kerry Washington) vergewaltigten, hat er sich ihre Gesichter bestens eingeprägt und soll sie nun identifizieren. Auf dem Weg zu ihrem Ziel wird Django unter Schultz Patenschaft selbst ein gefürchteter Verbrecherjäger. Gemeinsam jagt das Duo böse Jungs für Geld, bis Django seinen Mentor um einen Gefallen bittet. Er soll ihm helfen, seine Ehefrau Broomhilda zu finden, von der er allerdings keine Ahnung hat, wo sie mittlerweile ist. Die Spur führt das ungleiche Duo zur Farm des Plantagenbesitzers Calvin Candie (Leonardo DiCaprio), der, unterstützt von dem verschlagenen Haussklaven Stephen (Samuel L. Jackson) und dem sadistischen Billy Crash (Walton Goggins), seine Sklaven zu brutalen Kämpfen auf Leben und Tod antreten lässt. (Quelle:http://www.filmstarts.de/kritiken/190918.html).

Mal wieder ist Tarantino ein toller Film gelungen, in dem vor allem DiCaprio wieder wunderbar den Fiesen spielt. Wer Western etwas abgewinnen kann und auch Tarantino und die Besetzung mag, wird auch an diesem Film Gefallen finden.

Die Wolke:

Ich musste diesen Film damals mit dem Physikkurs sehen und er hat mich sehr bewegt und tut es auch heute noch, auch wenn ich meistens deutsche Filme nicht so gerne gucke, dieser hier hat es echt verdient, dass man ihn sich ansieht, da er wirklich sehr bewegend und auch realistisch ist. Nach einem Roman von Gudrun Pausewang, den ich auch mal lesen sollte.

Ein Störfall in einem Kernkraftwerk östlich von Frankfurt reißt 38.000 Menschen innerhalb von Sekunden in den Tod. Tausende fliehen vor der todbringenden radioaktiven Wolke, darunter auch das junge Pärchen Elmar und Hannah. Elmar gelingt die Flucht vor der Radioaktivität, Hannah hingegen wird kontaminiert und muss in einem Sanatorium versorgt werden. Elmar steht ihr zur Seite und gibt ihr mit seiner Liebe Kraft. (Quelle: http://www.moviemaze.de/filme/1425/die-wolke.html).

Dirty Dancing:

Im Sommer des Jahres 1963 begibt sich Familie Housemann ins beliebte Ferienziel "At Kellerman's". Das Familienoberhaupt, seines Zeichens Arzt, hat sich Frau sowie beide Töchter gepackt und ins vermeidliche Urlaubsparadies entführt, um dort den Sommerurlaub zu verbringen. Doch die 17jährige Frances erlebt in der perfekten, amerikanischen Familienidylle die pure Langeweile. Für einen heranwachsenden Teenager nicht gerade die prickelndste Umgebung. Aus diesem Grund schleicht sich die junge Frances alias "Baby", eines Abends, ganz unverfroren ins Quartier des Hotelpersonals wo sie den Tanzlehrer Johnny Castle kennenlernt. Das verbotene am "schmutzigen Tanz" und das Eindringen in eine komplett andere, abseits des Hotelalltages stattfindenden Welt, reizt Baby. Sie verliebt sich in den gut aussehenden Frauenschwarm Johnny, der ihr das Tanzen beibringt.

Dieser Film ist doch wirklich Kult oder? Ich habe ihn schon soo oft gesehen und mag es immer wieder wenn Baby sagt "Ich habe eine Wassermelone getragen". Es ist einfach das Flair, das Gefühl und die Musik, die diesen Film so unbeschreiblich macht. Natürlich habe ich als Musicalfan auch das Musical schon zwei Mal gesehen und möchte es nicht mehr missen. 

Schaut auch dieses Mal wieder bei Yazz vorbei, wenn ihr noch andere tolle Filmtitel entdecken wollt.

Liebe Grüße
eure Melanie

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik, Autogrammwünsche ;) alles in die Kommentare